News
Kompromissloses italienisches Gesetz soll Sicherheitsstandards verbessern

MILAN, Italien—Italienische Arbeitgeber sehen hohen Strafen unter dem kürzlich verabschiedeten Gesetz zur Arbeitsplatzsicherheit entgegen. Beim Risikomanagment ist verstärkte Sorgfalt gefragt, um mit den neuen, nicht versicherbaren Risiken umzugehen. 

Das Gesetz 81, welches im April verabschiedet wurde und noch in diesem Jahr in Kraft treten soll, stellt eine Mindeststrafe von €8,000 für Arbeitgeber auf, die über inadequate  Maßnahmen am Arbeitsplatz verfügen, um verletzte Arbeiter zu schützen. In schweren Fällen können Gefängnisstrafen von sechs bis 18 Monaten ausgesprochen werden.

Der Fokus auf Strafen und nicht Vorbeugung könnte den Erfolg des Gesetzes begrenzen. Diesen Schwerpunkt kritisiert auch das Bündnis der Italienischen Industrie, Italiens größte Arbeitgebergruppe, auch als Confindustria bekannt. 

 zurück 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: News
15.05.2006
UNISONBrokers schließt Kooperation mit VEMA
In eigener Sache
UNISONBrokers hat mit der MAkler-Dachorg...
mehr 
04.04.2006
Lloyd's eröffnet Büro in Shanghai
Lloyd's
Lloyd's London eröffnet ein Rückversiche...
mehr 
20.03.2006
St. Paul Travelers in Übernahmegesprächen mit Zurich Financial Services
Zurich Financial Services
Das Wall Street Journal berichtete am Fr...
mehr 
14.03.2006
AIG bietet jetzt Deckung für private und geheime Daten
AIG
AIG National Union Fire Ins. Co. in Pitt...
mehr 
13.03.2006
AON will 1.800 Stellen streichen bis Ende 2007
AON
AON Coroporation, Chicago will im Rahmen...
mehr 
13.03.2006
Deutsche Versicherungwirtschaft wird "outsourcen"
Deutsche Versicherungswirtschaft
Die Deutsche Versicherungwirtschaft wird...
mehr 
08.03.2006
Lloyd's benennt "Außenseiter" als CEO
Lloyd's
Lloyd's hat mit Richard Ward einen Außen...
mehr 
07.03.2006
Generali's Expansionspläne
Generali
Am Montag hat Assicurazioni Generali S.p...
mehr 
23.02.2006
AIG expandiert in Asien
AIG
AIG übernimmt den Taiwanischen Nicht-Leb...
mehr 
09.02.2006
Allianz will RAS übernehmen für 6 Mrd. €
Allianz
Lt. Reuters wurden auf einer a.o. Gesell...
mehr 
 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21