News
Kompromissloses italienisches Gesetz soll Sicherheitsstandards verbessern

MILAN, Italien—Italienische Arbeitgeber sehen hohen Strafen unter dem kürzlich verabschiedeten Gesetz zur Arbeitsplatzsicherheit entgegen. Beim Risikomanagment ist verstärkte Sorgfalt gefragt, um mit den neuen, nicht versicherbaren Risiken umzugehen. 

Das Gesetz 81, welches im April verabschiedet wurde und noch in diesem Jahr in Kraft treten soll, stellt eine Mindeststrafe von €8,000 für Arbeitgeber auf, die über inadequate  Maßnahmen am Arbeitsplatz verfügen, um verletzte Arbeiter zu schützen. In schweren Fällen können Gefängnisstrafen von sechs bis 18 Monaten ausgesprochen werden.

Der Fokus auf Strafen und nicht Vorbeugung könnte den Erfolg des Gesetzes begrenzen. Diesen Schwerpunkt kritisiert auch das Bündnis der Italienischen Industrie, Italiens größte Arbeitgebergruppe, auch als Confindustria bekannt. 

 zurück 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: News
30.10.2014
Potentielle Ausbreitung des Ebolavirus lässt Bedenken hinsichtlich Versicherungsdeckungen aufkommen
Potentielle Ausbreitung des Ebolavirus lässt Bedenken hinsichtlich Versicherungsdeckungen aufkommen
Ace Ltd. erlässt Exklusionen fü...
mehr 
28.10.2014
Dritter Quartalsgewinn bei XL niedriger als 2013
Dritter Quartalsgewinn bei XL niedriger als 2013
Die XL Group P.L.C. teilte am Montag mit...
mehr 
24.10.2014
Willis in fortgeschrittenen Verhandlungen über Mehrheitsbeteiligung an Miller
Willis in fortgeschrittenen Verhandlungen über Mehrheitsbeteiligung an Miller
Die Willis Group, der weltweit drittgr&o...
mehr 
20.10.2014
Indien: Regulierungsbehörde warnt vor verlustreichen Gruppenkrankenversicherungen
Indien: Regulierungsbehörde warnt vor verlustreichen Gruppenkrankenversicherungen
Die indische Versicherungsregulierungsbe...
mehr 
16.10.2014
Makler starten Betriebsunterbrechungsdeckung für Ebola und andere Pandemien
Makler starten Betriebsunterbrechungsdeckung für Ebola und andere Pandemien
Der Londoner Versicherer Miller Insuranc...
mehr 
09.10.2014
Weltbank: Ebola könnte erhebliche wirtschaftliche Schäden verursachen
Weltbank: Ebola könnte erhebliche wirtschaftliche Schäden verursachen
Die Weltbank erklärte in einem Beri...
mehr 
08.10.2014
Drohnen in der Feuerbekämpfung
Drohnen in der Feuerbekämpfung
Feuerbekämpfung könnte in Zuku...
mehr 
07.10.2014
Ames & Gough erwirbt spezialisierte Versicherungsagentur in Neuengland
Ames & Gough erwirbt spezialisierte Versicherungsagentur in Neuengland
  Der Versicherungsmakler Ames &...
mehr 
29.09.2014
Air India prolongiert Versicherungsverträge mit einer Prämienerhöhung von nur 15 %
Air India prolongiert Versicherungsverträge mit einer Prämienerhöhung von nur 15 %
Indiens nationale Fluggesellschaft Air I...
mehr 
26.09.2014
Japan Airlines Opfer einer Cyberattacke
Japan Airlines Opfer einer Cyberattacke
Japan Airlines Co. Ltd. berichtete der e...
mehr 
 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26