News
Generali muss Schadensforderungen von Holocaust-Opfern zahlen

NEW YORK - Tausenden von Holocaustopfern und ihren Nachkommen wurde die Auszahlung von bislang unbezahlten Policen während des Holocaustes seitens des italienischen Versicherers Assicurazioni Generali S.p.A. garantiert.

Schon bei einem früheren Gerichtsurteil im Januar wurde beschlossen, dass etwa $50 Millionen an Auszahlungen  an über 50,000 potentielle Mitglieder getätigt werden müssen.

Generali war vor dem 2. Weltkrieg unter den größten Versicherern in Ost Europa und viele Juden hatten seine Policen gekauft. Da die Opfer der Nazis nie ausgezahlt wurden, wurden vor einigen Jahren Gerichtsverfahren eingeleitet.

Generali sagte, sie hätten schon $35 Millionen an Entschädigungen gezahlt. Im Januar wurde geschätzt, dass sich die Auszahlungen von  35,000 weiteren Klagen auf $15 Millionen belaufen können.

Potentielle Mitglieder hatten bis zum 26. Dezember vergangenes Jahr Zeit, um eine Forderung anzumelden. Generali  verlängert diese Periode jedoch noch bis 2009, falls neue Dokumente aus einem deutschen Archiv in Bad Arolsen auftauchen, welche das Bestehen von Versicherungspolicen bestätigen.

Im April wurde besagtes Archiv in Bad Arolsen geöffnet. Es beinhaltet die weltweit größte Ansammlung von Dokumentationen der  Nazi Verbrechen und ihrer Opfer. Es enthält ca. 50 Millionen Unterlagen über 17 Millionen Opfer von Hitler\'s Nazi Regime.

 zurück 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: News
19.12.2014
Indonesien: Regulierungsbehörde will 100 % lokale Rückversicherung für Kfz- und Lebensversicherung
Indonesien: Regulierungsbehörde will 100 % lokale Rückversicherung für Kfz- und Lebensversicherung
Indonesia's Financial Services Autho...
mehr 
18.12.2014
XL bietet $ 3,9 Milliarden für die Übernahme von Catlin
XL bietet $ 3,9 Milliarden für die Übernahme von Catlin
XL Group P.L.C.  hat Catlin Group L...
mehr 
16.12.2014
S&P senkt aufgrund wirtschaftlicher Probleme in Italien das Generali Rating von A auf BBB +
S&P senkt aufgrund wirtschaftlicher Probleme in Italien das Generali Rating von A auf BBB +
Standard & Poor’s Corp. hat na...
mehr 
16.12.2014
Schweizer Lebensversicherer insolvent: Opfer der Niedrigzinsen
Schweizer Lebensversicherer insolvent: Opfer der Niedrigzinsen
Der Schweizer Lebensversicherer Zenith m...
mehr 
12.12.2014
Hong Kong: Versicherer sehen höheren Risiken im Yuan-Geschäft entgegen
Hong Kong: Versicherer sehen höheren Risiken im Yuan-Geschäft entgegen
Da Versicherungsprodukte, die in chinesi...
mehr 
12.12.2014
US-Repräsentantenhaus befürwortet 6-jährige Verlängerung der Terrorismusschutzversicherung
US-Repräsentantenhaus befürwortet 6-jährige Verlängerung der Terrorismusschutzversicherung
Das US Repräsentantenhaus hat am Mi...
mehr 
11.12.2014
Lloyd: Der globale Versicherungsmarkt wächst innerhalb nur einer Dekade um $23 Milliarden
Lloyd: Der globale Versicherungsmarkt wächst innerhalb nur einer Dekade um $23 Milliarden
Laut der Aussage von John Nelson, dem Ge...
mehr 
11.12.2014
S&P: Niedrige Leitzinssätze, Solvency II setzen Versicherer unter Druck
S&P: Niedrige Leitzinssätze, Solvency II setzen Versicherer unter Druck
London – Niedrige Leitzinssät...
mehr 
10.12.2014
Marokko: Plan für obligatorische Katastrophenschutzversicherung ist erneut Thema
Marokko: Plan für obligatorische Katastrophenschutzversicherung ist erneut Thema
Die schwierige Debatte über die&nbs...
mehr 
09.12.2014
US Supreme Court lehnt die Anfechtung der Schadensbegleichung der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko von BP ab
US Supreme Court lehnt die Anfechtung der Schadensbegleichung der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko von BP ab
(Reuters) – Das Oberste Gericht de...
mehr 
 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28