News
Kunden und Makler wenden sich von AIG ab

Trotz des jüngst geschlossenen Abkommen über einen Kredit von $85 Mrd. mit der FED, ist für viele Versicherungsnehmer und Makler speziell in den USA die Zusicherung über den fortlaufenden Geschäftsbetrieb nicht ausreichend. Underwriter beobachten, dass vor allem Deckungen in den Bereichen Kriegsrisiken, Unfalltod und Reiseversicherungen der AIG entzogen werden. Andere Makler haben die Deckungen ihrer Kunden für die Bereiche Luftfahrt-Haftpflicht, Entführung und Berufsunfähigkeit bei anderen Versicherern platziert.

 zurück 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: News
26.01.2010
Kooperation zwischen China und Taiwan ausgebaut
China/ Taiwan
Die Kooperation im Bereich Versicherunge...
mehr 
26.01.2010
Dänische Regierung bietet Garantie für Terrorismusdeckung
Dänemark
Die Europäische Kommission hat den ...
mehr 
26.01.2010
Mehr Freiheiten für taiwanesische Versicherer gefordert
China/ Taiwan
Trotz der unterzeichneten Abkommen zwisc...
mehr 
22.01.2010
Allianz weitet Geschäft in China aus
Allianz
Die Allianz SE hat von der chinesischen ...
mehr 
22.01.2010
JLT wirbt drei leitende Angestellt von Aon ab
JLT
JLT hat ein Team aus drei leitenden Ange...
mehr 
18.01.2010
QBE erwartet Rekordgewinn für 2009
QBE
QBE soll für das vergangene Jahr ei...
mehr 
18.01.2010
UIB gewinnt Mandat für Royal Air Maroc
UIB
UIB hat das Mandat für Royal Air Ma...
mehr 
18.01.2010
Gerüchte um mögliche Übernahme beflügeln Swiss Life Aktie
Swiss Life
Die Gerüchte um eine mögliche ...
mehr 
13.01.2010
ThinkRisk unter Leitung von Aon Gründer Partick G. Ryan
ThinkRisk
Die neue Underwriting Agency ThinkRisk w...
mehr 
13.01.2010
AIG legt IPO von Chartis auf Eis
AIG
AIG Vorstand Robert Benmosche hat den ge...
mehr 
 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23