News
Europäischer Gerichtshof entscheidet zu Ungunsten von Versicherern

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass im Fall von Swiss Re Germany, die einen Bestand an Lebensrückversicherungsverträgen an die Swiss Re in Zürich verkauft hatte, Umsatzsteuer zu zahlen ist. Swiss Re Germany hatte den Bestand im Jahr 2002 verkauft und behauptet, dass diese Form der Transaktion umsatzsteuerfrei sei. Die deutschen Steuerbehörden hatten zuvor entschieden, dass diese Servicedienstleistung umsatzsteuerpflichtig ist und von Swiss Re gefordert, die üblichen 19% zu zahlen.
Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes ist von Bedeutung, da sie generell Anwendung für Versicherer in EU-Mitgliedsstaaten finden könnte, auch im Direkt- und Nicht-Lebensversicherungsbereich.

 zurück 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: News
16.06.2008
Indische Unternehmen sehen Risiko als Vorteil
Indische Unternehmen sehen Risiko als Vorteil
LONDON—Britische Unternehmen fühlen sich...
mehr 
13.06.2008
Deutscher und Schweizer Makler schließen Partnerschaft ab
Deutscher und Schweizer Makler schließen Partnerschaft ab
HAMBURG, Deutschland—Die Funk Gruppe Gmb...
mehr 
12.06.2008
XL wurde als zugelassener Rückversicherer in Brasilien bestätigt
XL wurde als zugelassender Rückversicherer in Brasilien bestätigt
RIO DE JANEIRO, Brasilien—Die ofizielle ...
mehr 
12.06.2008
Auf dem Vormarsch: Public-Private-Partnerships: Schweizer Rück
Auf dem Vormarsch: Public-Private-Partnerships: Schweizer Rück
ZURICH—In Anbetracht der zunehmenden Aus...
mehr 
11.06.2008
Neuer Partner für Heuking Kühn Lüer Wojtek
Neuer Partner für Heuking Kühn Lüer Wojtek
DÜSSELDORF—Der deutsche Experte im Versi...
mehr 
11.06.2008
Erdbeben in Patras verursacht schwere Schäden
Erdbeben in Patras verursacht schwere Schäden
PATRAS, Griechenland—Ein schweres Erdbeb...
mehr 
10.06.2008
Stürme in Deutschland kosten Versicherer ca. $ 132 Millionen
Stürme in Deutschland kosten Versicherer ca. $ 132 Millionen
STUTTGART— Einem führenden Versicherer e...
mehr 
10.06.2008
Generali muss Schadensforderungen von Holocaust-Opfern zahlen
Generali muss Schadensforderungen von Holocaust-Opfern zahlen
NEW YORK - Tausenden von Holocaustopfern...
mehr 
10.06.2008
UIB eröffnet Niederlassung in Brasilien
UIB eröffnet Niederlassung in Brasilien
LONDON—United Insurance Brokers Ltd. hat...
mehr 
09.06.2008
Willis plant, HRH für $ 2.1 Milliarden aufzukaufen
Willis plant, HRH für $ 2.1 Milliarden aufzukaufen
GLEN ALLEN, Va.—Willis Group Holdings Lt...
mehr 
 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26